Stationäre Schadstoffannahmestelle im Abfallbehandlungszentrum (ABZ) Wiewärthe 

In die Stationäre Schadstoffannahmestelle in Pößneck oder zum Schadstoffmobil gehören unter anderem folgende gefährlichen Abfälle (Stoffe, die nicht in den Hausmüll gelangen sollen, da sie gesundheits-, luft- und wassergefährdende Substanzen enthalten):

Abbeizer, Abflussreiniger, Alleskleber, Altöl, Autobatterien, Autopflegemittel, Batterien, Benzinbehälter, Bitumen, Bleimennige, Bremsflüssigkeit, Chemikalienreste, Desinfektionsmittel, Düngemittel, Entwicklerbäder, Farben (nicht ausgehärtet), Fixierbäder, Fleckenentferner, Fotochemikalien, Frostschutzmittel, Fungizide, Halogen-Metalldampflampen, Haushaltschemikalien, Holzschutzmittel, Insektizide, Kalkentferner, Kaltanstrich, Klebstoffe, Korrosionsschutzmittel, Kosmetik, Lacke, Laugen, Leuchtstofflampen, Lösungsmittel, Möbelpflegemittel, Nagellackentferner, Ölfilter, Pestizide, Pflanzenschutzmittel, Quecksilberdampflampen, quecksilberhaltige Rückstände, Reinigungsmittel, Rostschutzmittel, Sanitärreiniger, Säuren, Schädlingsbekämpfungsmittel, Spraydosen mit schädlichen Resten, Thermometer, Unterbodenschutz, Verdünner u. ä.

Hinweis
Arzneimittel sind keine Schadstoffe. Sie sollen aber so entsorgt werden, dass Unbefugte (z. B. Kinder) nicht in ihren Besitz gelangen können. Die Abgabe kann an der Schadstoffannahmestelle oder am Schadstoffmobil erfolgen.
Ausgehärtete Farben können über die Hausmülltonne entsorgt werden. Entleerte Farb- und Lackverpackungen, die den "Grünen Punkt" haben, können in den Gelben Sack gegeben werden.

Abgabe am Schadstoffmobil 

Das Schadstoffmobil sammelt halbjährlich kostenlos in den Orten des ZASO gefährliche Abfälle aus Privathaushalten. Die Termine für das Schadstoffmobil entnehmen Sie bitte den Tabellen am Ende unserer Abfallterminhefte bzw. können Sie sich diese auch in unserer Serviceabfrage Abfuhrtermine für Ihre Ortschaft anzeigen lassen.
Zusätzliche Standzeiten des Schadstoffmobils an einzelnen Wertstoffhöfen finden Sie hier.

Wichtige Hinweise für die Anlieferung von gefährlichen Abfällen

Bei Privathaushalten ist die telefonische Voranmeldung in der Geschäftsstelle notwendig bei:
- Mengen über 100 kg pro Anlieferung
- Behältnissen mit einem Gesamtgewicht von über 30 Kilogramm oder einem Volumen über 30 Liter
- Ammoniumnitrat und entsprechenden Zubereitungen, organischen Peroxiden
- bei sehr giftigen Stoffen mit einem Gesamtgewicht von über 10 Kilogramm oder Behälter mit über 10 Liter Inhalt

Bei gewerblichen Anlieferern ist die schriftliche Voranmeldung (per Brief, Fax oder Email) - unter Angabe der zu entsorgenden Schadstoffe und Menge - in der Geschäftsstelle grundsätzlich notwendig! Die Anlieferung von gefährlichen Abfällen ist nur an die Stationäre Schadstoffannahmestelle und bis zu einer jährlichen Maximalmenge von 500 Kilogramm möglich. Für nicht gebührenveranlage Gewerbe ist die Anlieferung in jedem Fall mit Kosten verbunden. Für die Anlieferung ist folgendes Formblatt ausgefüllt vorzulegen: Erklärung zur Abgabe gewerblicher Schadstoffe

Haben Sie weitere Fragen zu Schadstoffen? Wenden Sie sich gern an unsere Abfallberatung unter
03647 4417-0 bzw. 03647 4417-23.

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zweckverband Abfallwirtschaft Saale-Orla (ZASO) * Wohlfarthstraße 7 * 07381 Pößneck

Telefon: (0 36 47) 44 17-0 * Telefax: (0 36 47) 44 17-44 * Email: info@zaso-online.de